Eurovision Village

Moinmoin 😀 Grüße aus einem verregneten Oslo. Ja, richtig, es regnet. Und dabei war das Wetter noch so bombastisch als wir wieder raus sind, in Richtung Eurovision Village. Das Programm gibts leider nicht online. Im Grunde können sich da noch einmal alle Teilnehmer des ESC den Besuchern vorstellen. Ankündigung, Lied singen, verschwinden. Schade, dass das so kurz gehalten ist. So hab ich dann heute immerhin das eine oder andere Lied gehört. Nur der Spanier wollte nicht kommen 😦 bzw. sang, als wir auf dem Weg zum Euroclub waren, wo heute ukrainisch-deutscher Abend ist. Lena wird da sein, aber nur ganz besondere Menschen mit Einladung haben Zutritt 😉

Spiel, Spaß und Spannung: Alexander Rybak lief auf einmal an mir vorbei. Hab auch die Kamera drauf gehalten (hihi) aber vergessen den Aufnahmeknopf zu drücken. Doof. Ich hab 10 Minuten lang die Kamera für nichts gehalten! B meinte, der französische Sänger habe hinter mir gestanden…

Im Finale ist der Track auf jeden Fall und man wird ihn sicherlich zur Fußball-WM ordentlich auf die Ohren bekommen, oder? Sieneke haben wir tatsächlich auch noch getroffen. Da sie in Begleitung von Kameras war, kann es sogar sein, dass B und ich in den Niederlanden verstrahlt werden. Wollen wir hoffen, dass dem nicht so ist 😉

Morgen gehts dann mal zur Telenor-Arena, Austragungsort des 55. Eurovision Song Contest. Da findet dann am Abend schon das erste Halbfinale statt. Im deutschen Fernsehen wird ab 21.00 Uhr der NDR senden. Und: Wer abstimmen möchte, darf das gerne tun! Nur am Donnerstag, da dürfen wir dann nur zuschauen 🙂

Advertisements

4 Gedanken zu „Eurovision Village

    • Hei Memmo, soweit ich weiß gibt es leider kein großes öffentliches Public Viewing in Oslo. In verschiedenen Clubs wird die Show aber mit Sicherheit übertragen.

  1. VIELEN DANK!!! für die schnelle Antwort. Ich habe mich dumm und dämlich gesucht. Normalerweise fliege ich jedes Jahr zum ESC, aber wenns kein Public Viewing auf nem großen Markt oder Rathausplatz gibt, fehlt irgendwie die Stimmung, finde ich.
    Dann warte ich lieber bis zum nächsten Jahr.

    • Hej Memmo, gern geschehen. In der Stadt herrschte anschließend dennoch bombastische Stimmung. Und alle waren informiert 😉 Immerhin hast Du es 2011 nicht ganz so weit 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s