7ZK2B

Ein anderes Wort für 7ZK2B? Wohnung: 7 Zimmer, Küche und 2 Bäder. Eigentlich ist die Beschreibung meiner Unterkunft ungenau 😉

Bei 7 Zimmern und 6 Bewohnern ist klar, wir verfügen jeder über ein eigenes Zimmer. Auf jeder Etage befindet sich eine Toilette, im 1. OG eine Badewanne und im 3. OG eine Dusche – das sind die zwei Bäder für 6 Personen. Waschbecken befinden sich zusätzlich in den Zimmern.

Im EG befindet sich ein Zimmer und die Lounge, die quasi einer Wohnküche entspricht. Zwei Kühlschränke, jede Menge Schränke, eine Mikrowelle, ein Toaster, ein Wasserkocher, ein Herd mit Backofen… eine Sitzecke und so was wie eine Bar, nur dass man daran, trotz der Barhocker, nicht ordentlich sitzen kann, weil sie zu der einen Seite hin über Schranktüren verfügt und auf der Rückseite entsprechend eine (Rück-)Wand eingelassen ist. Also nichts mit Beinfreiheit unterm „Tisch“ 😛 Trotzdem ist es unser Treffpunkt. Hier wird gekocht, gespaßt, gefeiert, gequatscht und und und… Nächtliches Highlight: der Mitternachtssnack 😀

Mein Zimmer gehört ja mit ca. 15m² angeblich zu den großen… Stimmt auch: Gähnende Leere. Womit soll ich es denn auch großartig füllen? Immerhin hab ich zwei Fenster und einer meiner (unzähligen) Vormieter muss diese Handtuchhaken angebracht haben, die sich zwischen ihnen befinden. Der Schreibtisch steht fast in der dunkelsten Ecke und es gibt nur eine Lampe – natürlich nicht einmal annähernd in Reichweite des Arbeitsplatzes. Über ihm befindet sich ein kleines Bücherregal und daneben eine grüne Pinnwand. Das Bett steht auf der gegenüberliegenden Seite und ich bin mir noch immer nicht sicher, ob es gut ist, dass das Fenster direkt neben dem Bett ist – bitte nicht falsch verstehen: Noch ist es kalt draußen und die Heizung geht nach maximal zwei Stunden aus, die Fenster sind einfach verglast und die Vorhänge… naja. Über dem Kopfende befindet sich eine weitere Ablage. Neben dem Bett dann Waschbecken (Welch Luxus: Zwei Wasserhähne, einer um sich die Finger zu verbrühen und der andere um sie danach zu kühlen ;)) und Spiegel. Der Kleiderschrank und die Kommode füllen dann die Wand bis zur Tür.

Die Etage, auf der mein Zimmer liegt, verfügt natürlich weder über eine Dusche oder eine Badewanne. Ich darf also erst einmal Treppen steigen 😀 Wie wir mittlerweile herausgefunden haben sind die Wände sehr dünn. Da kann man sich dann hin und wieder vom musikalischen Talent der Mitbewohner überzeugen lassen. Duschen müssen irgendwas animierendes an sich haben 😀 Ich kann sogar Miguel skypen hören – der wohnt unter mir. Nur gut, dass das Zimmer über mir frei ist 😉 Ansonsten kann ich mich nicht beschweren – abgesehen vom bedding pack. Die Decke ist okay, aber der Bezug fühlt sich nach mehrmaligem Waschen noch immer wie Plastik an 😛

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s