The Enrolment

Damit hatte ich irgendwie nicht gerechnet: Obwohl schon vorab sehr viele Formulare ausgetauscht wurden, musste ich mich ordentlich einschreiben. Was zunächst gar nicht so einfach war…

Im CitySpace waren Schreibtische bereitgestellt und Sachbearbeiter anwesend, um mit uns die Immatrikulation vorzunehmen. Allerdings fanden sich auf allen Etagen Tische und Menschen.

Gerade einmal durch die Tür gestolpert werden wir auch schon empfangen und bilden ganz brav eine Warteschlange. Die Damen sind sichtlich erfreut und auch der Kerl an dem anderen Tisch will die Chance nutzen. Allerdings handelt es sich um die Student Union. Beide Parteien sind etwas enttäuscht und wir trotteln eine Etage höher.

Hier befinden sich sogar orange-farbene Punkte am Boden. Definitiv ein Hinweis, dass man richtig ist! Dachten wir zumindest. Keine fünf Minuten später befinden wir uns wieder auf der Treppe. Für Sportkurse wollte sich dann doch noch keiner von uns einschreiben 😉

Schließlich im dritten Stock also unsere Station, Tische, Sachbearbeiter und Computer. Nicht zu vergessen die Sitzgelegenheiten. Einige schienen derart außer Puste zu sein, dass sie diese direkt in Beschlag nahmen. Eigentlich sollte es zwei Warteschlangen geben, wovon eine nur für EU-Bürger sein sollte. Hat irgendwie nicht so geklappt… Als ich dann dran war wurde ich erst einmal gefragt, ob ich denn meine Studiengebühren bezahlt hätte – worauf ich entgegnete, dass ich ja Erasmus-Student sei und hoffe, dass alles geregelt ist! Die Sachbearbeiterin zuckte nur mit den Achseln und händigte mir meine Zugangsdaten zum Netz der Universität und weiterer Dienste aus. Prompt stand ich in der nächsten Schlange, um auf einen Computer zu warten. Einloggen, Daten eingeben und korrigieren, fertig. Naja, nicht ganz. Eingeschrieben war ich dann, allerdings hatte ich noch keinen Studentenausweis.

Um den zu bekommen, sollte ich ein Foto hochladen. Schade, hatte ich natürlich nciht dabei 😉 Aber gegenüber, in der Murray Library wurde mit der WebCam ein Foto von mir gemacht, hochgeladen und eine gute Woche später konnte ich im Gateway den Ausweis abholen.

Was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste: Die Daten zur Nutzung der Bibliotheksdienste werden einem per eMail zugestellt. Und: Den Shuttle Service der Student Union kann man auch ohne Ausweis nutzen. Da fragt nämlich keiner nach 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s